ARS auf der IBM InterConnect, vom 19.-23.3.17 in Las Vegas

ARS @ IBM InterConnect 2017 

Wir sind mit Vortrag, Kunden und unseren Partnern vor Ort und berichten Ihnen die wichtigsten Neuigkeiten.

Auftakt

In Deutschland stehen dieser Tage alle Zeichen auf CeBIT. Unser Partner IBM ist diese Woche aber auch gleich mit 2 großen Konferenzen in Las Vegas. Die erste: die Amplify für Enterprise Marketing.
ARS ist diese Woche mit einem Team auf der zweiten IBM Konferenz: der InterConnect 2017.
Dieses Jahr präsentieren auf der InterConnect 600 Kunden ihre Projekte, ergänzt um 1.200 Vorträge über Technik, Produkte/Services und Methodiken (z.B. DevOps, Agile, Design Thinking, …). Der gestrige Sonntag war dem sogenannten „Inner Circle“ vorbehalten und was uns IBM hier Neues zeigte, unterliegt leider noch der Geheimhaltung.

Wir sind hier, um für unsere Kunden und uns selbst die neuesten Informationen und Eindrücke zu bekommen sowie uns mit Kunden und hochkarätigen Experten auszutauschen.
Wir freuen uns, dass der ARS Chefarchitekt und IBM Redbookautor Michael Hofmann einen Vortrag zum Thema MicroServices mit Java EE hält und mehrere unserer Kunden unsere gemeinsamen Projekten präsentieren.

Der heutige Tag begann mit der Welcome Session für alle Teilnehmer. Sprecher aus dem IBM Top-Management hielten gemeinsam mit innovativen und bedeutenden IBM Kunden die Keynotes und gingen darin auf die richtungsweisenden Neuerungen in der IT-Technologie von morgen ein.

IBM InterConnect 2017 Welcome Session

Im Fokus: IBM Cloud und Cognitive mit IBM Watson

Twitter nutzt Watson, um aus den öffentlich zugänglichen Tweet-Daten interessantere Informationen zu extrahieren und auch Missbrauch besser zu bekämpfen. Einen Use Case finden Sie zum Beispiel hier.
Weitere Projekte mit der Intelligenz von Watson mit United Airlines und der Crowdfunding-Plattform Indiegogo wurden vorgestellt.

Nutzen auch Sie schon das Potential von Cloud und Watson? Sprechen Sie mit uns!

IBM Bluemix News

IBM kündigt an, in OpenStack-basierten Bluemix Clouds nun auch Red Hat Umgebungen zur Verfügung zu stellen, damit Kunden ihre Workloads für Red Hat mit minimalem Aufwand betreiben können.
Ein weiterer starker Trend in der IBM Bluemix Cloud geht zu Container-basierten Umgebungen mit Docker. Diese werden seit Jahren angeboten, neu ist, dass IBM hier für die Container-Orchestration (z.B. Cluster) auf Kubernetes setzt.
IBM bietet Kubernetes-basierte Containerumgebungen in Bluemix oder auch in einer IBM -unterstützten Kubernetes Umgebung on premise.

Für Fragen zur Konferenz bzw. zu den Themen kommen Sie gerne auf uns zu.

Ihr Ansprechpartner

Marco Schilli

   Marco Schilli
   Key Account Manager
   +49 89 32468-140
   marco.schilli@ars.de