Fachartikel, Webcasts und mehr

Unsere Publikationen im Bereich Cloud Computing

Regelmäßig veröffentlichen wir Fachrtikel, Webcasts und vieles mehr zu den Themen Cloud Computing, Cloud-native Architekturen sowie Frameworks und Tools.

Fachartikel: Architekturlernkurve für die Private Cloud

Es gibt sehr interessante und leicht zugängliche Zahlen. Wenn man bei Twitter nachforscht, findet man für Docker 304k und für Kubernetes 121k Follower. Aber für Helm, Istio und Prometheus Monitoring sind wir bei jeweils unter 15k Followern. Zu Terraform hat Twitter gar keine Zahlen. Die Verhältnisse sehen ähnlich aus, wenn man die Google-Keyword-Suche oder Stack-Overflow-Fragen betrachtet. Es ist ein verbreiteter Konsens in der IT-Community, dass Container-Technik sinnvoll ist und Zukunft hat. Zudem nutzen viele Entwickler bereits für sich die Vorteile von Docker, das erklärt sicher die hohen Zahlen. Aber warum der starke Abfall bereits bei Kubernetes und warum so wenige Follower bzw. Fragen bei den anderen Technologien?

Wir haben eine These: Zum einen gibt es eine zeitliche Entwicklung, in der die Themen populär werden. Zum anderen gibt es eine Lernkurve der Architekten. Beide korrelieren.

Das Thema interessiert Sie oder kann Ihnen sogar bei der Realisierung Ihres Projekts helfen? Dann fordern Sie den gesamten Artikel von Joachim Gucker an, der auch in der Februar-Ausgabe des Java Magazins erschienen ist.



Ihre Daten werden bei ARS vertraulich behandelt

Ihr Ansprechpartner

   Marco Zanfardino
   Head of Marketing
   +49 89 32468-2070
   marco.zanfardino@ars.de

Fachartikel: Staging in Kubernetes

Wie viele wissen, werden in der Entwicklung oft mehrere Stages verwendet, etwa dev,test und prod. Wenn man nun die Transformation in die Cloud angeht, stellt sich oft die Frage, wie viele Kubernetes-Cluster installiert werden sollen. Soll für jede Stage ein eigener Kubernetes-Cluster installiert werden, oder kann man mehrere Stages zusammenführen und sich somit Installations- und Konfigurationsaufwand sparen?

Im Fachartikel von Michael Frembs, der in der Ausgabe April des Java Magazins veröffentlicht wurde,  wird aufgezeigt, wie innerhalb eines Kubernetes-Clusters voneinander isolierte Stages erstellt werden können. Im Anschluss werden die Vor- und Nachteile mehrerer Stages innerhalb eines Kubernetes-Clusters diskutiert.

Das Thema interessiert Sie oder kann Ihnen sogar bei der Realisierung Ihres Projekts helfen? Dann fordern Sie den gesamten Artikel von Michael Frembs an:



Ihre Daten werden bei ARS vertraulich behandelt

Webcast: Alles Cloud-native oder was?

In allen Branchen erleben wir aktuell starke Veränderungen – häufig getrieben von Startups, regulatorischen Vorgaben, der Rechtsprechung oder der Individualisierung der Gesellschaft. Um auf diese disruptiven Veränderungen eine Antwort zu finden, kommt der IT eine tragende Rolle zu.

Firmen, die im Wettbewerb bestehen wollen, müssen sich anpassen und für Kunden, Partner, Dienstleister und Mitarbeiter neue Anwendungen entwickeln. Sie müssen ihre bestehende Applikationslandschaft modernisieren, auf eine agile Softwareentwicklung setzen und neue Anwendungen nach dem „Cloud-native“-Architekturansatz erzeugen. Dabei stoßen sie auf neue Begriffe und Schlagworte wie Agilität, Container, Cloud Foundry oder Kubernetes und stellen sich etliche Fragen, zum Beispiel:

  • Warum ist der Einsatz von Containern sinnvoll?
  • Wie nutze ich Kubernetes konsistent in privaten und öffentlichen Clouds?
  • Welche Open-Source-Technologien machen meine Cloud-Plattform leistungsfähig?
  • Nach welchen Prinzipien modernisieren wir bestehende und entwickeln neue Anwendungen?
  • Wie muss meine Organisation aufgestellt sein, um Anwendungen gemäß dem Cloud-native-Prinzip zu entwickeln?
  • Auf welches Pferd setze ich heute, um die Weichen für die kommenden Jahre zu stellen und den Anforderungen meines sich verändernden Geschäftes gewachsen zu sein?
  • Wie vermeide ich einen Vendor-Lock-In in meiner Cloud-Strategie und kann von einem flexiblen Multi-Cloud-Vorgehen profitieren?

In unserem 60 minütigen Webcast gibt unser CEO Joachim Gucker auf diese Fragen eine Antwort und erläutert, wie eine Cloud Transformation gelingen kann. Außerdem berichtet er über Erfahrungen zur Einführung einer vollumfänglichen Cloud-Plattform für Anwendungen sowohl in privaten und öffentlichen Clouds. Hierbei werden Plain Kubernetes, RedHat OpenShift, IBM Cloud Private und Pivotal Cloud Foundry diskutiert. Moderiert wird der Webcast von Christian Töpfer von Heise Business Services.

Melden Sie sich unter nachfolgendem Kontaktformular an und erhalten Sie per E-Mail den Link zum Webcast:



Ihre Daten werden bei ARS vertraulich behandelt