Neues Release von Domino im Herbst angekündigt

IBM Domino 10 angekündigt

Docker-Container, node.js, individuelle Javascript Anwendungen: Domino wird Cloud-ready.

Domino ist tot, lang lebe Domino.

Ein Musterbeispiel für die stattfindende Transformation bei IBM erleben wir aktuell im Bereich Collaboration Software: Das letzte Notes Major Release von Domino, “9.0 Social Edition”, wurde im März 2013 freigegeben. Seither gab es zwar eine stetige inkrementelle Weiterentwicklung in Form eines Service Packs und dann Fixpacks bzw. Feature Packs, von vielen Kunden und Analysten wurde dies jedoch als eher halbherziges Engagement von IBM für das Produkt betrachtet. HCL, ein indisches Service-Unternehmen und strategischer IBM Partner, glaubt an das Produkt, investiert kräftig in moderne Möglichkeiten für Cloud-native Programmierung und stellt eine große Anzahl an Entwicklern dafür ein.

Was wir als ARS besonders begrüßen: Domino wird Cloud-ready.

Für den Herbst ist eine neue Version 10 von Domino angekündigt, nächstes Jahr bereits Version 11. Für die Zukunft sind dann zehnmonatige Releasezyklen geplant. Domino wird zukünftig auch in Docker-Containern laufen, so kann die Software leichter aktualisiert und auf verschiedenste Weise im Unternehmen oder in der Cloud betrieben werden.

Dem Trend zur Cloud-native Programmierung wird durch die geplante Erweiterung um Node.js Rechnung getragen; so können dann auch Javascript-Anwendungen auf der Basis von Domino laufen, entsprechendes inzwischen verbreitetes Know-how können die Kunden auch dafür nutzen.

HCL plant außerdem für weitere Releases, Domino in mehrere Container aufzuteilen. Dies lässt die Ausgliederung einzelner Teile in Open Source Software zu, gleichzeitig können neue und andere Teile hinzugefügt werden. Die gewonnene Modularität sorgt für eine schnellere und weniger komplizierte Modernisierung, mehr Möglichkeiten für Entwickler, eigene Anwendungen für Domino zu erstellen und mehr Flexibilität im Deployment.

Wir unterstützen unsere Kunden dabei, ihren Weg in Richtung Cloud(-native) zu finden, zum Beispiel mit Architekturberatung, Refactoring vom Monolithen zu Microservices, Coaching und Schulungen – je nach Ihrem individuellem Bedarf.

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre Cloud-Strategie planen!

Ihre Ansprechpartnerin

   Maresa Duven
   Digital Marketing Manager
   +49 89 32468-2190
   maresa.duven@ars.de
   @ars_maresa