SUMIDA Components & Modules GmbH

ARS Referenz

Mit ARS zur mobilen Datenerfassung in internationalen Industrieproduktionsstätten

Highlights

ARS Kunde SUMIDA Components & Modules GmbH kann zukünftig dank mobiler Datenerfassung in den Produktionsstätten Kosten senken. Das zukunftsweisende Projekt wurde von ARS als Berater gesteuert: von der Auswahl der passenden mobilen Endgeräte bis zur gelungenen Integration der Anwendung in die Systemlandschaft.

Der Kunde

Die SUMIDA Components & Modules GmbH mit Sitz in Obernzell in Bayern ist ein führendes Unternehmen der Elektronikbranche. Es entwickelt, fertigt und vertreibt induktive Bauelemente und Module. Mit internationalen Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebsstandorten in Asien, Europa und Mexiko ist die SUMIDA Components & Modules GmbH weltweit ein kompetenter Partner für Dienstleistungen rund um die Elektronikfertigung.

Mit der richtigen mobilen Strategie zu mehr Kosteneffizienz

Als Hersteller von induktiven Bauelementen und Modulen verfügt SUMIDA über Fertigungsstätten in Asien, Europa und Mexiko. In den Produktionsstätten werden u.a. Waren- und Chargeneingänge sowie Lieferanträge erfasst und dokumentiert. Um die mobile Datenerfassung in den Produktionsstätten zu optimieren, war SUMIDA auf der Suche nach einer neuen, arbeits- und kosteneffizienteren Variante.

Von der Strategieberatung zur Implementierung

Im Rahmen eines Mobile Strategy Workshops begannen ARS und SUMIDA mit der Anforderungsanalyse für die mobilen Endgeräte. ARS beriet bei der Auswahl von passenden industrietauglichen und robusten Smartphones mit integriertem Barcode-Scanner. Auch bei der Implementierung der nativen Android App in Java unterstützte ARS durch Coaching und Code-Reviews.

Mobile Anwendungen optimieren die Produktion

Ein Vorteil der in den Produktionsstätten weltweit einsetzbaren App: Gegenüber der manuellen Erfassung spart die mobile Datenerfassung nicht nur Zeit und Geld, sondern vermeidet auch Fehler und sorgt damit für Compliance. In der App werden die Barcodes zudem unabhängig von der Scan-Reihenfolge automatisch den richtigen Eingabefeldern zugeordnet. Darüber hinaus haben die mobilen Endgeräte alle gängigen Funktionen eines Smartphones und können neben der Dokumentation von Transportschäden beispielsweise auch ganz „traditionell“ für Empfang und Versand von E-Mails verwendet werden.

Moderne Schnittstellen für eine gelungene Integration

Als Technologieberater stand ARS der SUMIDA auch bei der Integration der App in die Systemlandschaft (IBM System i mit IBM WebSphere Liberty) tatkräftig zur Seite. Auf die bestehende Anwendung wurde eine moderne Schnittstelle implementiert, die von Plattformen und Programmiersprachen unabhängig ist. So konnte eine mobile Applikation in ein komplexes Enterprise System integriert und gleichzeitig ein neuer effizienterer Erfassungsprozess etabliert werden.

Ergebnisse, die überzeugen

„Dank der richtigen mobilen Strategie konnten wir die Kosteneffizienz in unseren Fertigungsstätten steigern und Compliance sicherstellen. Von der Anforderungsanalyse für die mobilen Endgeräte bis zur Integration der App in unsere bestehende Systemlandschaft haben wir mit ARS einen kompetenten Partner an unserer Seite.“, freut sich Robert Huber, Manager Software Development bei der SUMIDA Components & Modules GmbH. „Auch in Zukunft setzen wir bei der Beratung rund um Governance und die Verwaltung der mobilen Endgeräte auf ARS.“

Ihr Ansprechpartner

Marco Schilli

   Marco Schilli
   Key Account Manager
   +49 89 32468-140
   marco.schilli@ars.de

Das sagt unser Kunde

Dank der mobilen Strategieberatung von ARS konnten wir die Kosteneffizienz in unseren Fertigungsstätten steigern und Compliance sicherstellen. – Robert Huber, Manager Software Development bei der SUMIDA Components & Modules GmbH

Downloads